Black Butler 5

Black Butler

Review

Black Butler
Es ist das Jahr 2040, Ost und West sind in verschiedene aristokratische Systeme geteilt. In dieser Welt lebt die junge Shiori, deren Eltern auf grausame Art ermordet worden sind. Sie war damals noch ein Kind, doch seit diesem Tag durstet sie nach Rache für die Ermordung ihrer Eltern. Problematisch ist nur, da sie ein Mädchen ist, hat sie in dieser aristokratischen Welt kein Recht, das Erbe ihrer Eltern anzutreten. Sie taucht unter und erst 2 Wochen später, nachdem sie ein Packt mit dem Teufel geschlossen hat, kehrt sie als Junge verkleidet zurück. Sie tritt als ein unehelicher Sohn das Erbe an, doch ihr eigentliches Ziel bleibt die Rache. Um dieses zu erreichen hat sie ihre Seele dem Teufel versprochen, der sie seit dem in der Form eines Butlers begleitet und schützen muss bis sie ihr Ziel erreicht. Völlig skrupellos und elegant erfüllt er die Wünsche seines neuen Herren. Beobachtet die Menschen und ergötzt sich an ihrem Leid und ihrer Dummheit.

Shiori ist jetzt 17 und zusammen mit ihrer Tante leitet sie das Imperium, das ihr Vater ihr vermacht hat. Außerdem erbte sie auch den Posten ihres Vaters, den Wachhund der Königin und als jener hat sie gewisse Pflichten. Infolge dessen untersucht Shiori eine mysteriöse Mordserie, die von äu­ßerst schnell mumifizierten Menschen handelt und gerät zufällig auf die Spur der Mörder ihrer Eltern. Wird sie die Mörder finden und sich an ihnen rächen?

Fazit:

Einer der besten Animeverfilmung, die ich bis jetzt gesehen habe. Auch wenn ich den Anime nicht geguckt habe oder gerade deswegen, hat mir die Geschichte gefallen. Nettes Fantasydrama mit ein bisschen Action.

 

Black Butler Trailer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.