Boogie – Sexistisch, gewalttätig und sadistisch Boogie (2009) on IMDb

Review

Boogie ist ein ganzer Mann, er ist ein Killer,er ist gefühllos und erbarmungslos, er ist ein Sexist. „Er ist Boogie. Der Ölige. Ein rüder, chauvinistischer, frauenhassender, zynischer, gewalttätiger Soziopath. Wenn die Kohle stimmt, macht er jeden kalt!“

Und zur Zeit ist er Auftragsmörder. Als sein Auftraggeber einen wichtigen Auftrag an jemanden anderes vergibt, will er beweisen, das er immer noch der beste ist. Er erklärt sich selbst zum Beschützer der Zielperson. Die erste Welle stellt kein Problem da, doch je mehr Zeit vergeht, des so mehr schickt ihm, der Mafiaboss entgegen und zum Schluss kommt eh alles anders, als man denkt oder lief es schon immer darauf hinaus?

Der Film arbeitet mit Klieschees und Hyperbeln und natürlich Sexismus. Boogie erscheint wie der Chuck Norris des Sexismus, er überschreitet Grenzen und befindet sich da, wo nie zuvor ein Mann gewesen ist. Das ganze ist so übertrieben, das es eigentlich nur zynisch sein kann.

Fazit:

Die Zielgruppe ist wohl eher männlich und hat ein eher makaberen Humor. Und ein bisschen Action gibt es auch noch.

Boogie – Sexistisch, gewalttätig und sadistisch Trailer (nicht deutsch)

Boogie – Sexistisch, gewalttätig und sadistisch Film (deutsch)

Credits

 

Directed by
Gustavo Cova

Writing Credits
Roberto Fontanarrosa (characters)
Marcelo Páez Cubells (writer)

Cast
Pablo Echarri – Boogie (voice)
Nancy Dupláa – Marcia (voice)
Nicolás Frías – Blackburn (voice)
Marcelo Armand – Jones (voice)
Rufino Gallo – Sony Calabria (voice)

4 Gedanken zu „ Boogie – Sexistisch, gewalttätig und sadistisch Boogie (2009) on IMDb

  1. I simply want to mention I am just all new to weblog and really savored this website. Very likely I’m want to bookmark your blog post . You definitely have fabulous articles and reviews. Appreciate it for sharing with us your website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.