Fargo Fargo (2014) on IMDb

Blog

Fargo
Fargo ist eine von Noah Hawley geschriebene, US-amerikanische Krimiserie und versucht die Geschehnisse um Lester Nygaard aufzuzeigen, die so im Jahr 2006 wirklich stattgefunden haben sollen.

Die Serie beginnt mit einem Autounfall der eher bizarr und verstörend wirkt. Es wird mitten in der Nacht ein Elch angefahren. Das in dem Unfall verwickelte Auto kommt ins Schleudern und bleibt am Rande der Fahrbahn stehen. Der Kofferraum geht auf und es steigt ein nackter Mann aus dem Kofferraum aus. Ohne groß zu überlegen läuft dieser hysterisch verängstigt Richtung Wald über ein schneebedecktes Feld.
In den nächsten Szenen wird das Leben von Lester Nygaard behandelt. Seine Frau, die immer nur unzufrieden mit ihm ist, sein Job in dem er nicht wirklich erfolgreich ist, sein Bruder, der immer alles besser kann als er und sein Peiniger aus seiner Schulzeit, Sam Hess, der nicht einmal vor seinen eignen Kindern davor zurückschreckt Lester das Leben schwer und unangenehm wie möglich zumachen. So kommt es dann auch zu dem schicksalhaften Zusammentreffen von Lester, mit einer gebrochenen Nase und dem mysteriösen Autofahrer, der sich als Lorne Malvo vorstellt, im Krankenhaus. Lester erzählt von Sam Hess und Lorne Malvo rät ihm ihn zu töten. Lester versteht das als Witz, also fragt Lorne Malvo nochmal bekräftigend nach, ob er ihn umbringen soll, doch dann kommt eine Krankenschwester ruft Lester auf und er verlässt den Raum ohne die Frage wirklich zu beantworten. Ein paar Tage später ist Sam Hess tot und Lester kann sich denken, was passiert ist.

Die ganze Serie ist wirklich spannend und unglaublich wendungsreich und würde sie sich nicht auf eine wahre Gegebenheit stützen, würde ich behaupten, der Autor übertreibt schon ein bisschen.

Fazit:

Ein spannender sehenswerter Thriller mit der richtigen Portion schwarzen Humor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.