Super Mario Maker für Nintendo 3DS

Mario Maker für den Nintendo 3DS angekündigt

Lange habe ich mich nach einer derartigen Ankündigung gesehnt, und obwohl Nintendo meinen Wunsch endlich erhört hat, scheinen sie nicht richtig zugehört zu haben. So groß die Freude in den ersten Sekunden auch war, schnell stellte sich mangels elementarer Features Ernüchterung ein.

Eine ideale Version von Mario Maker für den Nintendo 3DS würde es mir ermöglichen, eine Offline-Playlist zu erstellen, sodass ich an der WiiU kreierte Level unterwegs spielen kann. Doch genau dieses Feature scheint nur eingeschränkt verfügbar zu sein. Denn die 3DS Variante verfügt über keine Suchfunktion. Es gibt bislang keine Informationen zur Integration des Bookmark Systems. Sollte es möglich sein über die Webseite Level zu bookmarken, würde ich die Suchfunktion auch nicht missen. Bedenkt man noch Fanprojekte wie Makers of Mario, welches es ermöglicht ganze Playlisten zu seiner Bookmark Seite hinzuzufügen, wäre eine Suchfunktion gar obsolet. Das bleibt allerdings derzeit nur Spekulation. Also zurück zu den Fakten: Es wurde angekündigt, dass mit der WiiU Version erstellte Level in der 100-Mario Challenge gespielt werden können. Problematisch, denn ich habe unterwegs nur selten WLAN. Des Weiteren soll es eine Liste mit beliebten Leveln geben.

Kreativen Köpfen ist es möglich unterwegs Level zu bauen, allerdings können diese anschließend nicht hochgeladen werden. Die Levelkreationen, die auf dem 3DS entstanden sind, wird man nämlich nur über das StreetPass Feature teilen können.

Mario Maker

© 2016 – Nintendo of Europe GmbH

Eine neue und meiner Ansicht nach sehr sinnvolle Funktion wird es jedoch in der 3DS Version geben: ihr bekommt die Möglichkeit Level während des Bauprozesses auszutauschen, sodass ihr gemeinsam an ihnen arbeiten könnt.

Wie in der WiiU Version werden wieder 100 von Nintendo entworfene Level vorinstalliert sein. In der 3DS Version warten in diesen Leveln zusätzliche Herausforderungen, wie das Sammeln aller Münzen oder das Erledigen aller Gegner auf euch. Besteht ihr die Herausforderungen, werdet ihr mit Medaillen belohnt.

Trotzdem handelt es sich bei Mario Maker für den Nintendo 3DS dem ersten Eindruck nach lediglich um eine abgespeckte Version seines Vorgängers, dem mit eingeschränkten Online-Features wesentliche Elemente fehlen. Sollte sich herausstellen, dass es doch die Möglichkeit geben wird Offline-Playlisten zu erstellen, wäre ich allerdings damit vollkommen zufrieden. Ohne die Funktion ist der 3DS Titel weniger interessant.

Interessant ist allerdings die Tatsache, dass Mario Maker mit dem 3DS Port definitiv keine einmalige Sache geblieben ist und somit steigt in mir die Hoffnung auf der Nintendo NX ein Mario Maker 2 zu bekommen – mit neuen Features, neuen Themes, neuen Gegnern, usw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.