No Mario's Sky

No Mario’s Sky

Im Rahmen eines von Ludum Dare veranstalteten Entwicklerwettbewerbes haben ASMB Games (Alex McDonald, Sam Izzo, Max Cahill und Ben Porter) „No Mario’s Sky“ entwickelt – ein prozedural generiertes Weltraumabenteuer mit Mario als Protagonist.

Ludum Dare ist ein dreimal im Jahr stattfindender Game Jam, bei dem Entwicklern ein bestimmtes Thema vorgegeben wird und diese innerhalb von 72 Stunden ein passendes Spiel entwickeln müssen.  Mit der Vorgabe „Ancient Technology“ haben ASMB Games den allseits beliebten Klempner Mario in die Welt von No Man’s Sky gesetzt und ihn auf eine unendliche Suche nach der verschollenen Prinzessin geschickt.

Nach Ablauf der 72 Stunden präsentiert Ben Porter in Hello Games Manier via Twitter „No Mario’s Sky“.

Laut der Beschreibung auf der itch.io Seite des Spiels bietet No Mario’s Sky  tausende Goomba Variationen und ein unendliches Universum.

„Featuring 1000s of Goombas, An Infinite Universe, Muscle Toad, „Original“ Music, „Faithful“ Physics, Social Commentary about Interplanetary Colonialism, and a Radical Space Ship; No Mario’s Sky is the hackneyed remake-gone-mashup you’ve been craving.“

Die Angaben sind allerdings mit einem Augenzwinkern zu sehen. Wer Lust hat selbst als Mario die unendlichen Weiten des Weltraums zu erkunden, der kann sich das Spiel kostenlos downloaden.

Zu Beginn des Spiels startet ihr in Welt 1-1. Mit den Pfeiltasten könnt ihr Mario nach rechts oder links bewegen und mit dem Betätigen der Z-Taste hüpft Mario in die Luft. Soweit klassisch Mario. Nach einer kurzen Erkundungstour trefft ihr auf einen sonderbar muskulösen Toad, der euch mitteilt, dass sich die Prinzessin auf einem anderen Planeten befindet.

No Mario's Sky

Hier beginnt eure wahre Reise. Ihr bekommt ein Raumschiff, mit dem ihr vom Planeten abheben und in den Weltraum fliegen könnt. Auf einer kleinen Karte im unteren Teil des Bildschirms werden euch in verschiedenen Farben Planeten angezeigt, die ihr bereisen könnt.

No Mario's Sky

Kommt ihr in die Nähe einer dieser Planeten, wird euch angezeigt, wie lange die geschätzte Dauer eure Reise dorthin beträgt.

No Mario's Sky

Auf den Planeten trefft ihr immer wieder auf verschiedene Goomba Arten, die aufgrund der unpräzisen Steuerung durchaus eine nicht zu unterschätzende Gefahr darstellen. Über das Manko sollte man aber leicht hinwegsehen können, bedenkt man den Zeitraum in dem das Spiel entstanden ist.

Wer das Spiel selbst erleben möchte, dem empfehle ich dies zeitig runterzuladen, denn nach den Fanprojekten Pokemon Uranium und Metroid 2 remake, wäre es nicht verwunderlich, wenn Nintendo auch hier eingreift und die Verbreitung von No Mario’s Sky unterbindet.

Zum Download

Edit: Nintendo hat in der Tat einen Copyright Claim an die Entwickler von No Mario’s Sky gerichtet. Allerdings scheint man bei ASMB Games bereits damit gerechnet und alternaive Sprites vorbereitet. Direkt nach dem Claim wurde das Spiel bereits wieder als DMCA’s Sky zur Verfügung gestellt. DMCA’s Sky könnt ihr hier runterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.