Archiv der Kategorie: Horror Filme

Trick’r Treat

Trick'r TreatTrick’r Treat wird in vier unheimlichen Kurzgeschichten erzählt, die auf gewisse Weise miteinander verwoben sind. Ein gemeinsamer Ankerpunkt ist der kleine kürbisköpfige Süßigkeitenjäger. Eine Geschichte handelt von einem Lehrer einer örtlichen Schule, der einem pummeligen Kind beibringen will, keine Süßigkeiten von Fremden mehr zu essen. Eine Andere von einer junge Frau, die von einem
maskierten Stalker verfolgt wird.

Armee der Finsternis


Armee der FinsternisArmee der Finsternis setzt an dem Ende von Tanz der Teufel an. Ash wurde durch einen Zeittunnel  ins Mittelalter geschafft. Mit dabei hat er seinen Wagen, eine Schrotflinte und eine Kettensäge. Er gerät dort zwischen die Fronten einer Fede der rivalisierenden Fürsten Arthur und Henry. Er wird für einen Spion der Gegenseite gehalten und kann sich nur durch Einsatz seiner Schrotflinte gehör verschaffen. Durch seine „Überzeugungskraft“ bekommt er den Auftrag ein magisches Buch zu beschaffen, im Gegenzug will ihm der Magier helfen wieder in seine Zeit zurück zu gelangen. Der vertrottelte Ash macht jedoch einen folgenschweren Fehler, er spricht die falschen Worte und beschwört versehentlich die Armee der Finsternis herbei.


Produktionsland: USA
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 1992
Länge: 85 Minuten
Altersfreigabe: FSK 16

Regie: Sam Raimi
Drehbuch: Sam Raimi, Ivan Raimi
Produktion: Robert G. Tapert
Marianne Maddalena
Musik: Danny Elfman, Joseph LoDuca
Kamera: Bill Pope
Schnitt: Sonny Baskin, Bob Murawski,
Sam Raimi

Besetzung

Bruce Campbell – Ash; Embeth Davidtz – Sheila; Marcus Gilbert – Lord Arthur; Ian Abercrombie – Wiseman; Richard Grove – Henry der Rote; Bridget Fonda – Linda;

Tanz der Teufel


Tanz der TeufelFünf Jugendliche machen einen Kurzurlaub in einer Blockhütte im Wald. Als sie das Haus erkunden entdecken sie im Keller ein Buch und eine Kassette. Mit dem Abspielen des Tapes beginnt der Schrecken. Auf der Kassette wird erklärt, dass das Buch welches sie gefunden haben Beschwörungsformeln enthält. Dummerweise werden genau diese auch vorgelesen. Durch den Text werden Dämonen beschworen, die nun die fünf Freunde attackieren. Schutzlos den Kreaturen ausgeliefert, beginnt ein Kampf auf Leben und Tod.

 

 


Produktionsland: USA
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 1981
Länge: 85 Minuten
Altersfreigabe: FSK ungeprüft

Regie: Sam Ramimi
Drehbuch: Sam Ramimi
Graeme Manson, Vincenzo Natali
Produktion: Joseph LoDuca
Musik: Mark Korven
Kamera: Tim Philo
Schnitt: Edna Ruth Paul

Besetzung
Bruce Campbell – Ashley „Ash“ J. Williams; Ellen Sandweiss – Cheryl; Richard DeManincor – Scotty; Betsy Baker – Linda Williams; Theresa Tilly – Shelly;

28 Days Later  28 Days Later... (2002) on IMDb


28 Days Later CoverEin Mann erwacht auf der Intensivstation. Verwundert muss er feststellen, dass das Krankenhaus völlig menschenleer ist. Der Fahrradkurier Jim lag nach einem Unfall mit einem Lkw im Koma. Was er nicht mitbekommen hat, ist das eine hochansteckende Seuche ausgebrochen ist. Umweltaktivisten sind in ein Forschungslabor eingebrochen und haben dabei unwissentlich mit „Wut“ infizierte Affen freigelassen. Völlig auf sich allein gestellt und immer noch mitgenommen von dem Koma, macht er sich auf in die Stadt. Als es beginnt zu dämmern sucht er zunächst Unterschlupf in einer Kirche. Plötzlich nimmt er ein Geräusch war und es steht der Pastor im Raum. Hektische Bewegungen, die blutunterlaufenen Augen und die kreischenden Schreie des Pastors lassen Jim die Flucht ergreifen.




Produktionsland: Großbritannien
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2002
Länge: 113 Minuten
Altersfreigabe: FSK18

Regie: Danny Boyle
Drehbuch: Alex Garland
Produktion: Andrew Macdonald
Musik: John Murphy
Kamera: Anthony Dod Mantle
Schnitt:Chris Gill

Besetzung
Cillian Murphy – Jim; Naomie Harris – Selena; Megan Burns – Hannah; Brendan Gleeson – Frank; Christopher Eccleston – Major Henry West; Noah Huntley – Mark; Christopher Dunne – Jims Vater; Emma Hitching – Jims Mutter; Alexander Delamere – Mr. Bridges; Kim McGarrity – Mr. Bridges’ Tochter; Alex Palmer – Aktivist; Bindu De Stoppani – Aktivistin; Jukka Hiltunen – Aktivist; Stuart McQuarrie – Sergeant Farrell; David Schneider – Wissenschaftler; Ricci Harnett – Corporal Mitchell; Luke Mably – Private Clifton

Der Exorzist The Exorcist (1973) on IMDb


Der Exorzist CoverRegan ist eigentlich eine wohlerzogene Tochter, der Schauspielerin Chris MacNeil. Sie leben gemeinsam in Washington DC. Ohne ersichtlichen Grund ändert sich radikal das Verhalten ihrer Tochter. Sie ist von einem Dämon besessen. Die moderne Wissenschaft scheint machtlos und die besorgte und verängstigte Mutter engagiert aus ihrer Verzweiflung heraus die katholische Kirche.  Nach anfänglichem Zögern dieser, werden zwei Priester entsandt, um den Exorzismus durchzuführen.


 


Produktionsland: USA
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 1973
Länge: 122 Minuten
Altersfreigabe: FSK 18

Regie: William Friedkin
Drehbuch: William Peter Blatty
Produktion: William Peter Blatty, Noel Marshall
Musik: Jack Nitzsche, Mike Oldfield, David Borden, George Crumb, Hans Werner Henze, Krysztof Penderecki, Anton Webern, Steve Boedekker
Kamera: Owen Roizman, Billy Williams
Schnitt: Norman Gay, Evan A. Lottman, Bud S. Smith

Besetzung
Linda Blair – Regan Teresa MacNeil; Max von Sydow – Pater Lankester Merrin; Ellen Burstyn – Chris MacNeil; Lee J. Coob – Lt. William Kinderman; Eileen Dietz – Panzuzu; Kitty Winn – Sharon Spencer; Jack MacGrowran – Burke Dennings; Reverend William O’Malley – Pater Dyer; Rudolf Schündler – Hausdiener Karl

Teeth Teeth (2007) on IMDb


Teeth CoverDawn ist Schülerin und überzeugte Jungfrau. Doch wie es bei Teenagern nunmal so ist, verguckt sie sich in  ihren Mitschüler Tobey. Auf einem Schulausflug geht der Junge ihr entschieden zu weit und als sie versucht ihn abzuwehren, versucht er sie zu vergewaltigen. Dabei ahnt er nicht, dass sie eine Vagina Dentala besitzt. Eine Vagina mit einem Gebiss. Es stellt sich heraus, dass das Gebiss in ihrer Vagina, zwar erst einmal verstörend ist, allerdings auch nur dann zubeißt, wenn sich Dawn in Gefahr befindet.


 


Produktionsland: USA
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2008
Länge: 88 Minuten
Altersfreigabe: FSK 18

Regie: Mitchell Lichtenstein
Drehbuch: Mitchell Lichtenstein
Produktion: Mitchell Lichtenstein, Joyce Pierpoline
Musik: Robert Miller
Kamera: Wolfgang Held
Schnitt: Joe Landauer

Besetzung
Jess Weixler – Dawn O’Keefe; Hale Appleman – Tobey; John Hensley – Brad; Lenny von Dohlen – Bill; Josh Pais – Dr. Godfrey; Julia Garro – Alisha; Adam Wagner – Phil; Vivienne Benesch – Kim; Ashley Springer – Ryan; Trent Moore – Mr. Vincent

From Dusk Till Dawn  From Dusk Till Dawn (1996) on IMDb


Fraom Dusk Till Dawn CoverIn From Dusk Till Dawn sind die Gecko-Brüder Seth und Richard nach einem blutigen Raubüberfall auf der Flucht. Sie wollen über die Grenze nach Mexiko, um der amerikanischen Justiz zu entkommen. Mit der Hilfe eines Geistlichen und seinen Kindern gelingt ihnen der Übergang über die stark bewachte Grenze. In Mexiko angekommen, müssen sie auf den Gangsterboss Carlos warten, der die beiden Brüder abholen wollte. Um die Zeit zu überbrücken, gehen die Zwei mit ihren Geiseln in die Bar Titty Twister. Den Geiseln haben sie versprochen, sie nach dem Carlos sie abgeholt hat, wieder laufen zu lassen. Doch die Bar ist nicht das, wonach sie aussieht. Zu später Stunde zeigen die Barbesucher ihr wahres Gesicht und stellen sich als blutrünstige Bestien heraus.


 


Produktionsland: USA
Originalsprache: Englisch. Spanisch
Erscheinungsjahr: 1996
Länge: 104 Minuten
Altersfreigabe: FSK 18

Regie: Robert Rodriguez
Drehbuch: Quentin Tarantino, Robert Kurtzman
Produktion: Gianni Nunnari, Meir Teper
Musik: Graeme Revell
Kamera: Guillermo Navarro
Schnitt: Robert Rodriguez

Besetzung
George Clooney – Seth Gecko; Harvey Keitel – Jacob Fuller; Quentin Tarantino – Richard Gecko; Juliette Lewis – Kate Fuller; Ernes Liu – Scott Fuller; Salma Hayek – Santanico Pandemonium; Cheech Marin – Grenzwächter/ Chet/ Carlos; Danny Trejo – Razor Charlie; Tom Savini – Sex Machine; John Hawkes – Pete Bottoms; Fred Williamson – Frost

Die Fliege  The Fly (1986) on IMDb


Die Fliege CoverIn Die Fliege forscht Seth Brundle, ein exzentrischer Wissenschaftler, an einer Technologie zum Teleportieren. Bei Gegenständen hat er auch schon beachtliche Erfolge erzielt, doch bei Lebewesen scheint es noch nicht zu funktionieren. Die Reporterin Veronica Quaife berichtet exklusiv über den Forscher und ist nach und nach mehr von seiner Forschung und auch dem Forscher selbst fasziniert. Als Seth irgendwann der Durchbruch gelang, wagt er den Selbstversuch. Zunächst scheint auch alles gut gegangen zu sein, bis sie allerdings kleinere Veränderungen  bemerken. In die Maschine ist eine Stubenfliege hineingeraten und Seth verwandelt sich körperlich, aber auch mental immer mehr zu einem Tier.


 


Produktionsland: Kanada, USA
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 1986
Länge: 92 Minuten
Altersfreigabe: FSK 18

Regie: David Cronenberg
Drehbuch: Charles Edward Pogue, David Cronenberg
Produktion: Stuart Cornfeld
Musik: Howard Shore
Kamera: Mark Irwin
Schnitt: Ronald Sanders

Besetzung
Jeff Goldblum – Seth Brundle; Geena Davis – Veronica Quaife; John Getz – Stathis Borans; Joy Boushel – Tawny; Leslie Carlson – Dr. Cheevers

Cannibal Holocaust  Cannibal Holocaust (1980) on IMDb


Cannibal Holocaust - CoverProfessor Harold Monroe begibt sich in Cannibal Holocaust auf die Suche nach einer verschollenen Filmcrew, die im südafrikanischen Dschungel einen Dokumentarfilm über Kannibalen drehen wollten. Er kann die Filmcrew nicht finden, dafür aber deren Ausrüstung. Er nimmt die Aufnahmen der Gruppe mit nach New York. Dort will ein TV Sender diese unbedingt ausstrahlen. Professor Monroe versucht das zu verhindern.


 


Produktionsland: Italien, Kolumbien
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 1980
Länge: 96 Minuten
Altersfreigabe: FSK ungeprüft

Regie: Ruggero Deodato
Drehbuch: Gianfranco Clerici
Produktion: Franco Di Nunzio, Franco Palaggi
Musik: Riz Ortalani
Kamera: Sergio D’Offizi
Schnitt: Vincenzo Tomassi

Besetzung
Robert Kerman – Professor Harold Monroe; Francesca Ciardi – Faye Daniels; Perry Pirkanen – Jack Anders; Luca Barbareschi – Mark Tomaso

Braindead  Braindead (1992) on IMDb


Braindead - CoverMerkwürdige Dinge gehen in Newtown, einer Kleinstadt in Neuseeland, vor sich. Menschen, die eigentlich schon tot sein sollten, sorgen für eine menge Unruhe und Angst unter ihren noch lebenden Nachbarn. Der Ursprung der Krankheit scheint ein Tier aus dem städtischen Zoo zu sein.


 


Produktionsland: Neuseeland
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 1992
Länge: 107 Minuten
Altersfreigabe: FSK ungeprüft

Regie: Peter Jackson
Drehbuch: Peter Jackson, Fran Walsh,
Stephen Sinclair
Produktion: Jim Booth
Kamera: Murray Milne
Schnitt: Jamie Selkirk

Besetzung
Timothy Balme – Lionel Cosgrove; Diana Penalver – Paquita Maria Sanchez; Elizabeth Moody – Vera Cosgrove; Ian Watkin – Onkel Les; Jed Brophy – Void