Archiv der Kategorie: News

Alle Jahre wieder… Black Ops 3 Trailer

Heute kam der neue Trailer zu Black Ops 3 raus und er macht tatsächlich wieder Bock auf Call of Duty. Im Stil erinnert er mich recht stark an den Teil aus dem letzten Jahr Advanced Warfare. Denn auch in dem neuen Titel aus dem Franchise gibt es eine Art Exo-Suit bzw. eine an Terminator erinnernden Roboterarm. Ach am besten ihr guckt euch den Trailer selbst an und macht euch ein Bild davon.

Nintendo Anniversary Event zeigt Mario Maker in Aktion

Es gibt mal wieder etwas über Nintendo zu berichten. Zunächst einmal bin ich auf ein Video gestoßen, dass auf dem Super Mario 30th Anniversary Event in Japan aufgezeichnet wurde. Das Video hat leider keine Untertitel und ist komplett in Japanisch, daher verstehe ich nicht, was dort gesprochen wird, aber ich habe einfach die Bilder für sich sprechen lassen.

Damit ihr jetzt nicht eine Stunde Japanisch über euch ergehen lassen müsst, habe ich hier ein paar Timecodes mit interessanten Stellen herausgesucht:

Bei Minute 9:06  wird der erste Teil der Mario Bros. Reihe gespielt. Das klingt erstmal nicht besonders, aber es wird nicht mit einem normalen Controller, sondern mit einer Tanzmatte gespielt.

Es folgt Fehlversuch über Fehlversuch. Ab Minute 22:45 wird dann gezeigt wie es richtig geht.

Ab Minute 31:40  wird der Controller in die Hand genommen und man sieht einen Level, der mit dem in diesem Jahr erscheinenden Mario Maker kreiert wurde.

Bei Minute 34:13  startet dann der erfolgreiche Versuch durch das Level zu kommen.

Ein weiteres Level wird ab Minute 42:15 gespielt.

Bei Minute 50:15 betritt dann ein ganz besonderer Gast die Bühne, nämlich kein geringerer als Shigeru Miyamoto, der Erfinder von Mario.

Ab Minute 52:30 muss Miyamoto sein könne dann unter Beweis stellen. Er spielt das dritte Level, dass eigens für die Show im Mario Maker gebaut wurde.

Der erfolgreiche Versuch starten hier bei Minute 55:15.

Ich muss sagen, mir hat das ganze Video noch mehr Bock auf den Mario Maker gemacht. Doch meine Befürchtung bleibt. Was Mario Spiele in der Vergangenheit immer ausgezeichnet hat, war neben ihrer präzisen Steuerung auch das fantastische Leveldesign. Ich hab damals auch die ganze Mario Hacks gerne gespielt, aber diese waren zum größten Teil einfach extrem schwer und haben sich nicht länger als über einen lustigen Zockabend mit Freunden gehalten. Aber ich bin gespannt, ob ich hier die Mario Fans und Nintendo Community unterschätze.

Auf eine weitere News bin ich vor einigen Tagen bereits auf Twitter gestoßen. Wenn ich hier aber schon über Nintendo schreibe, kann ich diese gleich mit erwähnen. Möglicherweise wird Ryu aus Street Fighter der nächste DLC Charakter für Smash Bros. sein. Das Gerücht ist entstanden, weil in dem Code des neuen Smash Bros. Updates Hinweise auf den Soundtrack von Ruy gefunden wurden. Damit würde Nintendo auf jeden Fall bei mir einen Nerv treffen. Dass es neue Charaktere geben wird, wurde ja in dem letzten Nintendo Direct angekündigt.

Steam 14 Tage Widerrufsrecht - Valve führt Widerrufsrecht ad absurdum

Steam gewinnt immer mehr Gamer für sich. Erst am Sonntag den 15. März konnten sie ihren Rekord vom 1. Januar mit 8,5 Millionen um eine halbe Millionen übertreffen, sodass insgesamt 9 Millionen Spieler gleichzeitig auf Steam gespielt haben. Eine beachtliche Steigerung in kurzer Zeit. Nur mit dem Recht, speziell mit dem EU-Recht, scheint Valve auf dem Kriegsfuß zu stehen. Es gab bereits mehrere Klagen vom deutschen Verbraucherschutz und mehrfach wurde Valve auch abgemahnt. Jetzt haben sie ihren Nutzungsvertrag angepasst und gewähren dem Kunden ein Rückgaberecht von 14 Tagen, sodass es konform mit dem EU-Recht läuft.

In den Nutzungsbedingungen sieht das dann wie folgt aus:

„WENN SIE EIN IN DER EU ANSÄSSIGER ABONNENT SIND, SIND SIE BERECHTIGT, EINEN VERTRAG ÜBER DIE BEREITSTELLUNG DIGITALER INHALTE INNERHALB EINER FRIST VON VIERZEHN TAGEN ODER BIS ZU DEM ZEITPUNKT KOSTENFREI UND OHNE ANGABE VON GRÜNDEN ZU WIDERRUFEN, IN DEM VALVE MIT IHRER AUSDRÜCKLICHEN EINWILLIGUNG MIT DER ERFÜLLUNG SEINER PFLICHTEN BEGONNEN HAT UND SIE ZUGLEICH ANERKANNT HABEN, DASS SIE HIERDURCH IHR WIDERRUFSRECHT VERLIEREN, JE NACHDEM, WELCHES DER BEIDEN OBIGEN EREIGNISSE ZEITLICH ZUERST EINTRITT. DESHALB WERDEN SIE IM ZUGE DES BESTELLVORGANGS DARÜBER INFORMIERT, WANN WIR MIT DER VERTRAGSERFÜLLUNG BEGINNEN, UND DARUM GEBETEN, IHRE AUSDRÜCKLICHE EINWILLIGUNG ZUR VERBINDLICHEN GELTUNG DES VERTRAGS ZU ERTEILEN.“

Der Text hat allerdings seine Tücken. Das 14-tägige Widerrufsrecht gilt nur für Spiele, die noch nicht gestartet wurden und maximal vierzehn Tage inaktiv in eurer Steambibliothek waren.
Hinzu kommt, und jetzt wird es komplett absurd, golem.de hat das Verfahren getestet und ist auf ein gravierendes Problem bei dem Ganzen gestoßen. Beim Kauf eines Titels muss man, um den Kaufvorgang abschließen zu können, auf sein Widerrufsrecht explizit verzichten. Ohne diese Einwilligung ist ein Kauf nicht mehr möglich. Somit wird einem das Widerrufsrecht direkt wieder verwehrt.

Verbraucherschützer und Endverbraucher dürften von dem Vorgehen von Valve nicht begeistert sein.

Nintendo NX: Neue Konsole und Nintendo für Smartphones

Die Nintendo News überschlagen sich. Die wichtigere News ist eigentlich keine wirkliche News, denn Nintendos Vorzeigeentwickler Shigeru Miyamoto hat vor einigen Monaten in einem Interview schon gesagt, dass natürlich bereits an einer Konsole gearbeitet wird und dass das der normale Prozess sei, nachdem eine Konsole released wurde, direkt an Konzepten für die neue Generation zu arbeiten, einfach weil die Entwicklung einer Konsole viel Zeit kostet. Jetzt wurde allerdings der Projektname bekannt gegeben, und das macht die neue Konsole direkt viel greifbarer, auch wenn sie in naher Zukunft wohl nicht auf den Markt kommt. Der Projektname ist jedenfalls Nintendo NX und es soll sich um ein völlig neues Konzept handeln. Für mehr Informationen müssen wir uns aber bis zum nächsten Jahr gedulden.

Eine weitere News ist, dass Nintendo nun den mobilen Markt angreifen wird. Zum einen ein richtiger Schritt zu einer neuen und nicht zu verachtenden Einnahmequelle, zum anderen wird auch die Angst bei den Videospielern geschürt, dass Nintendo, als eigentlich sehr familien- und kinderfreundliches Unternehmen, in die teilweise kontroversen Modelle der Mobile Games rutscht. Das Internet ist jedenfalls voll von Meinungen und Diskussionen zu dem Thema. Aber das ist eben so eine Sache mit dem Internet, wie mans macht ists verkehrt. Nicht zu knapp waren zuvor die Kommentare dazu, wie wichtig doch der Schritt von Nintendo in diese Richtung wäre. Jetzt gehen sie den Schritt und natürlich sind die Stimmen genauso laut, die schreien Nintendo sollte sich von solchen Modellen fern halten.

Zuerst einmal gibt es mit Pokemon Shuffle bereits ein Free2Play Game von Nintendo, welches genau die Mechanismen anwendet. Man hat 5 Matches frei, sobald man diese gespielt hat, muss man entweder warten oder eben bezahlen. Des Weiteren wäre Nintendo nicht Nintendo, wenn sie sich für ihre mobile Sparte nicht etwas besonderes einfallen lassen würden.

Generell bin ich kein Freund von Modellen dieser Art, vor allem wenn die Zielgruppe eben nicht erwachsene sind, die eigentlich mit Geld umgehen können sollten, sondern Kinder. Pokemon Shuffle richtet sich vor allem an Kinder, die mit vermeintlich kleinem Betrag weiter spielen können. Doch solche kleinen Beträge summieren sich bekanntlich schnell. Die Entwicklung sollte man auf jeden Fall mit einem kritischen Auge beobachten, aber eben nicht generell direkt verteufeln.

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain – Das letzte Metal Gear?

In einem Interview mit IGN hat der Metal Gear Erfinder Hideo Kojima erzählt, dass die Serie mit Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain seinen Abschluss findet. Das ist für viele Fans eine traurige Nachricht, denn die Reihe hat kontinuierlich gute Spiele geliefert und die verworrene Geschichte um Solid Snake hat zahlreiche Fans vor den Bildschirm gebannt. Hoffnung bleibt aber noch, denn Kojima hatte das Ende der Serie schon öfter angekündigt. Schon Metal Gear Solid 2 auf der Playstation 2 sollte das letzte Meteal Gear werden.

Wer die Serie noch nicht kennt, kann hier über die Reihe, insbesondere seine Anfänge lesen.

Auf jeden Fall können sich Konsolenbesitzer auf den Release am 1. September dieses Jahres freuen. Wer das Spiel auf Pc spielen will muss allerdings auch nur ein paar Wochen länger warten.

Nintendo Direct vom 5.11.2014

Ich habe das gestrige Nintendo Direct mit Spannung verfolgt. Vor allem wollte ich Infos zum Mario Kart DLC Release und mehr über das Amibo Feature erfahren. Zunächst wurde jedoch der 3DS und seine neuen Spiele thematisiert. Es kommt ein neues Zelda für den Handheld. Also kein neues Neues. Nur ein Remake von dem N64 Zelda Majoras Mask. Nicht schlecht, haut mich aber auch nicht vom Hocker. Vielversprechend sahen allerdings die Indie Highlights aus. Neben dem ab heute im Onlineshop befindlichen Shovel Knights, haben mir vor allem Azure Striker Gunvolt, Gunman Clive 2 und Nihilumbra vom ersten Eindruck her gut gefallen. Wenn der Preis allerdings wie bei Shovel Knight bei 15 Euro angesiedelt ist, werde ich wohl lieber nach einer PC Version bei Steam Ausschau halten. Auch vielversprechend ist das am 2. Januar erscheinende Toads Treasure Hunter. Schon in Mario 3D Land hat mir das Minigame mit dem kleinen Pilz sehr gut gefallen.

Nun zu Mario Kart. Das Gerücht um den Termin für den Release hat sich bewahrheitet. Am 13. November wird es den DLC mit neuen Strecken, Fahrern und Karts geben. Auch Infos zu den Funktionen der Amiibos gab es. Sie können dafür genutzt werden um den Miis das Kostüm von dem jeweiligen Amiibo zu geben. Da hatte ich mir doch etwas mehr erhofft. Werden die Amiibos in Smash Brothers in das Gameplay integriert, kann man nun bei Mario Kart seinen Mii als Donkey Kong verkleiden, anstatt gleich mit Donkey Kong zu spielen.

Die gesamte Präsentation gibt es bei Youtube oder kann auch auf dieser Seite in dem Video unter dem Artikel angeschaut werden.

 

Steam Halloween Aktion

Große Steam Halloween Aktion. Über 400 Spiele sind bis zum 3. November teilweise drastisch reduziert. Unter anderem auch der Season Pass zu dem im Oktober erschienenen Horrorschocker „The Evil Within“. Nachschauen lohnt sich!


Flattr this