Wag the Dog  Wag the Dog (1997) on IMDb

Review

Wag the dog - CoverDer Präsident der Vereinigten Staaten steht unter Verdacht sich einer Schülerin sexuell genähert zu haben und das kurz vor den Wahlen. Bisher standen die Chancen auf eine Wiederwahl gut, doch dieser Skandal droht nun alles zu zerstören. Da kommt der Spezialist für brisante Situationen „Mr. Fix-It“ Conrad Brean (Robert De Niro) ins Spiel. Er sieht die einzige Möglichkeit die Wahl trotz des Skandals zu gewinnen darin, die Aufmerksamkeit der Medien auf eine noch größere Story zu lenken. Eine Story, die ganz Amerika den Atem anhalten lässt. Also wird mithilfe des Hollywood Produzenten Stanley Moss (Dustin Hoffman) kurzerhand ein Krieg gegen Albanien inszeniert.

Wag the Dog ist eine herrlich schwarze Komödie, die sich mit der Manipulierbarkeit des Volkes und der Macht der Medien auseinandersetzt. Es wird eine perfide Welt gezeigt, dessen Mechanismen sich allerdings auch heutzutage beobachten lassen. Zwar ist die Story des Films eine rein fiktionelle, blickt man allerdings auf die Zeit zurück in der Wag the Dog entstanden ist, kann man durchaus Parallelen zu der Affäre um den damaligen Präsidenten Bill Clinton entdecken. Obwohl diese erst kurzer Zeit nach dem Film an die Öffentlichkit geriet, lässt sie einen die Story von Wag the Dog, aus diesem Blickwinkel heraus, gar nicht mehr so realitätsfremd erscheinen.

Wie weit diese abstrus wirkende Geschichte um einen inszenierten Krieg und die Macht der Medien allerdings tatsächlich die Realität zeigt, oder inwiefern die Prämisse des Films gar von der Realität noch übertroffen wird, muss jeder für sich selbst entscheiden. Auf jeden Fall liefert der Film Unterhaltung auf hohem Niveau und ist eine freche und intelligente Medien-Satire. Genug Eckpunkte für eine ausgiebige Diskussion über den Film und die Medien in unserer Welt bietet Wag the Dog allemal.


Flattr this

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.