Immigrant

The Immigrant The Immigrant (2013) on IMDb

Blog

In „The Immigrant“ geht es um zwei Schwestern, Ewa und Magda, die vom amerikanischen Traum nach Amerika gelockt werden. Der Film spielt um 1921, 3 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkrieges. Bei Magda wird Tuberkulose vermutet und so wird ihr die Einreise aufgrund ihrer Lungenkrankheit verwehrt. Sie darf 6 Monate in Quarantäne auf Ellis Island bleiben und dann wird sie zurückgeschickt. Ewa wiederum wird Unzucht vorgeworfen und ebenfalls die Einreise verwehrt.


Worauf sie Bruno trifft. Der anfangs so charmante Gentleman hilft ihr bei der Einreise und gibt ihr ein Dach über den Kopf. Aber aus dem Traum wird schnell ein Albtraum, zwar verspricht Bruno Ewa bei der Befreiung ihrer Schwester zu helfen. jedoch braucht er dafür Geld, viel Geld und so drängt er sie in die Prostitution.
Den einzigen Lichtblick, den Ewa hat, ist der sie faszinierende Magier Orlando. Langsam verliebt sie sich in ihn und er in sie. Allerdings ist Orlando auch der Bruder von Bruno und dieser versucht ihn zu vertreiben. Mitlerweile hat sich auch Bruno in Ewa verliebt, was ihn jedoch nicht davon abhält Ewa weiter auf den Strich zu schicken. Das Unheil ist sozusagen vorherbestimmt.

Fazit:

The Immigrant ist ein sehr emotionales Drama, was die Hilflosigkeit von mittellosen Immigranten Anfang des 20 Jahrhundert aufzeigt. Wenn man in der Stimmung für sowas ist – Sehenswert.

Ein Gedanke zu „ The Immigrant The Immigrant (2013) on IMDb

  1. es el em aprum Kanadayum. u ahavor katuorm em Hayastany uxxaki amen mard uni ira immigration patmutyuny i dep asem es stex Hayastani masin vat xosacox hayeri het chem shpvum, nerveris azdum en :Smek el angragetnern en nerveris azdum, vor erku bar chgiten angleren, ekel en stex hazar sterov, u hly inch vor ban en asum Hayastani masin. bayc jishtn asac tenc mardkanc tesnum, uraxanum em, vor Hayastanum chen, bayc kan mardik, vor kuzenai Hayastanic chgnayin (im yntaniqy neraryal)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.