V for Vendetta V for Vendetta (2005) on IMDb

Blog

V for VendettaRemember, remember!
The fifth of November,
The Gunpowder treason and plot;
I know of no reason
Why the Gunpowder treason
Should ever be forgot! …
So lautet ein Kinderreim, der der Pulververschwörung gedenkt.
V for Vendetta beginnt mit der Vorstellung einer Idee und der Person dahinter. Guy Fakwkes (1570-1606) versuchte am 5 November 1605 das englische Volk vom britischen Parlament zu befreien. Doch scheiterte er und wurde gehängt.

England in einer alternativen Zukunft. An der Macht ist eine tyrannisch totalitäre Regierung, die Parallelen zum Naziregime Deutschlands aufweisen. Die Machtergreifung fand mit Hilfe einer Virusattacke statt, die die eigene Regierung inszeniert hat, was die Bevölkerung aber nicht weiß. Der Protagonist, der sich selber nur als „V“ bezeichnet (Hugo Weaving), stellt die Reinkarnation der Idee Guy Fakwkes dar, sprengt das Old Baileys am fünften November in die Luft und kündigt die Sprengung des House of Parlaiment in einem Jahr an.

V, der sich der Regierung widersetzt und durch seine Handlung versucht, die Bevölkerung zum Widerstand zu bewegen, wirkt eher intellektuell und hat zu jeder Gelegenheit ein passendes Zitat. Er selber bezeichnet sich jedoch als Monster: „Was mir angetan wurde war monströs! Und sie haben ein Monster erschaffen.“

Evey (Natalie Portman), die von V auf seinem Weg zur Sprengung des Old Baileys, gerettet und mitgenommen wird, wird im Laufe des Films zu einem immer bedeutsamerem Charakter. Sehr schön kann man beobachten, wie die scheinbar losen Fäden zusammenlaufen und ein Ganzes ergeben.

Aber genug zum Inhalt, wie ich finde einer der besten Filme überhaupt und auf jeden Fall ein Muss, das angeschaut werden sollte.

Produktionsland: USA, England, Deutschland
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2006 (Deutschland)
Länge: 132 Minuten
Altersfreigabe: FSK 16

V for Vendetta Trailer

V for Vendetta Credits

Regie: James McTeigue
Drehbuch: Andy Wachowski
Lana Wachowski
Produktion: Joel Silver
Grant Hill
Andy Wachowski
Lana Wachowski
Musik: Dario Marianelli
Kamera: Adrian Biddle
Schnitt: Martin Walsh

Besetzung

Natalie Portman: Evey Hammond
Hugo Weaving: V
Stephen Rea: Chief Inspector Eric Finch
John Hurt: Großkanzler Adam Sutler
Stephen Fry: Gordon Deitrich
Rupert Graves: Detective Dominic Stone
Sinéad Cusack: Dr. Delia Surridge
John Standing: Bischof Anthony James Lilliman
Tim Pigott-Smith: Peter Creedy
Natasha Wightman: Valerie Page
Roger Allam: Lewis Prothero
Ben Miles: Roger Dascombe
Clive Ashborn: Guy Fawkes
Guy Henry: Conrad Heyer
Eddie Marsan: Brian Etheridge

Ein Gedanke zu „ V for Vendetta V for Vendetta (2005) on IMDb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.